Die Geschichte unserer Feuerwehr

2009

Im Jahr 2009 gab es ein absolutes Einsatzminus von nur 57 Einsätzen.

Am spektakulärsten Einsatz nahmen vier Kameraden des Löschzuges Menden teil. Diese wurden im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung zu Aufräumarbeiten am eingestürzten historischen Kölner Stadtarchiv eingesetzt. Bei diesem eintägigen Einsatz wurden historische Unterlagen aus den Trümmern geborgen.

Am 22. September mussten einige Kameraden zu einem sehr belastenden Einsatz ausrücken. In suizidaler Absicht hatte sich in den Siegauen in der Nähe der Eisenbahnbrücke eine männliche Person mit Brandbeschleuniger übergossen und sich angezündet und sich so schwerste Verbrennungen zugeführt. Trotz eines sofortigen Transports mittels Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verstarb er kurze Zeit später.

Im Herbst konnte von der Löschgruppe Niederpleis ein LKW (Baujahr 2006) übernommen werden. Somit konnten in Zukunft Einsatzmittel (Sandsäcke, Bindemittel, Schläuche usw.) des „zweiten Abmarschs“ einer Einsatzstelle zugeführt werden.

Zusätzlich wurden aus städtischen Hauthalsmitteln alle Gerätehäuser in Sankt Augustin mit PC inkl. Drucker und Laptops ausgestattet.

An einer Großübung innerhalb der Klöckner Mannstedtwerke beteiligte sich der Löschzug Menden in einem Einsatzabschnitt ABC. Zusätzliche kamen mehrere Löschzüge des Rhein – Sieg Kreises und der Stadt Bonn zum „Einsatz“.