In diesem Jahr feiert der Löschzug sein 112 jähriges Bestehen. Unter diesem Motto wird sich der Löschzug auch in diesem Jahr wieder am Mendener Rosenmontagszug beteiligen.

Ein Trecker mit 236 Pferdestärken wird den Prunkwagen ziehen, auf dem symbolisch die alte und neue Technik der Feuerwehr dargestellt ist. In der Mitte des Wagens erhebt sich über allem eine „goldene 112“ die von Flammen eingehüllt ist. Zwei Feuerwehrleute nehmen den Kampf mit den Flammen auf.

Der Prunkwagen der auf drei Achsen rollt, hat eine Gesamtlänge von 12,50m, ist knapp 4m hoch und 2,70m breit. In einer Rekordzeit von nur drei Wochen, bauten zahlreiche Kameradinnen und Kameraden unter Aufsicht unsers Wagenbaumeisters Rainer van Engelshoven am Wagen mit. Einige Kameraden der Jugendfeuerwehr werkelten regelmäßig mit und lernten somit den Umgang mit Holz, Metall und Farbe kennen. Auch beim Umgang mit Bohrmaschine und Stichsäge zeigten sie ihre Qualitäten.

Der von Hand geschobene und von Sascha gebaute „Leiterwagen“ (auch fahrbarere Getränkehalter genannt) wir hinter dem großen Prunkwagen sicherlich etwas verloren wirken.

50 Kameradinnen und Kameraden werden mit ihren Partnern und Partnerinnen sowie der Jugendfeuerwehr als „Feuerteufel“ verkleidet am Rosenmontagszug teilnehmen und zahlreiche Kamelle ins Volk werfen. Unser Löschzugeigene DJ André wird mit genügend Power sicherlich kräftige für Stimmung in der Fußgruppe hinter dem Wagen sorgen.

Zu den Bildern...