Weil das Autohaus Adalbert Kümpel in den nächsten Tagen abgerissen werden soll, hat die Feuerwehr Sankt Augustin die Gelegenheit die Gebäude für Übungszwecke zu nutzen. Bis zum 25.01.09 können alle Löscheinheiten der Stadt hier eine Übung durchführen.

Am Dienstagabend bekamen wir unser Einsatzstichwort „B3M – Gebäudebrand und Autowerkstattbrand mit Menschenleben in Gefahr“. Das LF10/6 wurde als erstes Fahrzeug abgerufen. Nach der Alarmierung löste dieses folgende Ereignisse und Vorgehensweisen aus:

  • LF10/6 erst eintreffend, nach Erkundung 2 Menschenleben in der Werkstatt in Gefahr, 3 Trupps unter PA und mit C-Rohr zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor, Wasserversorgung für sich selbst (LF10/6) und LF8/6 aufbauen.

Nach der ersten Erkundung des LF10/6 wurde das LF8/6 abgerufen.

  • LF8/6 bei Eintreffen GF* Erkundung und Absprache mit GF LF10/6, 3 Trupps unter PA und mit C-Rohr zur Bekämpfung Kellerbrand mit Menschenrettung vor, 2 Personen vermisst, Rückmeldung an die Leitstelle mit Anforderung Rettungsdienst.

Als letztes Fahrzeug wurde das MTF zur Sicherung der Einsatzstelle und zum Einrichten der Verletztenablage und Versorgung der Verletzten abgerufen.

Nach der Rettung der Personen und nach dem Löschen der Brände wurde im oberen Teil des Gebäudes ein Wohnungsbrand angenommen. Da der Zugang über das Treppenhaus gesperrt war, mussten die Trupps über die Steckleiter und über die Terrasse zum Innangriff vorgehen und nach Vorschrift mit Türmanagement alle Räume absuchen. Hier sind die Bilder...

*) GF = Gruppenführer